Archiv: gugging.! 25 Jahre

Mehr Lesen

Jubiläumsausstellung zu 25 Jahre "Haus der Künstler"

Vor 25 Jahren wurde das noch klinisch orientierte, von Prof. DDr. Leo Navratil gegründete „Zentrum für Kunst-Psychotherapie“ in eine Wohngemeinschaft für Künstler, eben in das „Haus der Künstler“ umgewandelt. Die Namensgebung hatte somit auch tiefere Bedeutung und sollte den geänderten Blickwinkel verdeutlichen. Der Direktor der Psychiatrischen Klinik Gugging, Hofrat Dr. Alois Marksteiner, nahm diesen Vorschlag des neuen Leiters dieser Institution, Dr. Johann Feilacher, gerne an. Das Besondere dabei war, dass der so genannte Patientenstatus damit aufgehoben und der Mensch im Künstler das Wesentliche wurde. Dies entsprach auch dem Trend der Humanisierung der Psychiatrie und der Auflösung der Großinstitutionen. Das Talent des Einzelnen war das Bedeutende und nicht Krankheit oder Behinderung, die damit zur Privatsache wurden.
Die Ausstellung „guggging.! 25 Jahre“, soll die internationalen Erfolge der Gugginger Künstler in den letzten 25 Jahren anhand von Werken zeigen, die in Museen und Galerien weltweit präsentiert wurden. Konzept der Ausstellung ist es, anhand einzelner, für die Entwicklung und die spezifische Tradition der Kunst aus Gugging wichtiger Werke die Erfolgsgeschichte dieser Arbeiten und der Künstler darzustellen. Neben dem Kunstzeugnissen dokumentieren Ausstellungslisten und andere Belege die spannende Geschichte und die Bedeutung des nach wie vor einzigartigen und produktiven Geschehens rund um das Haus der Künstler in Gugging.

Filmische Impressionen zur Jubiläumsfeier "25 Jahre Haus der Künstler in Gugging"

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden