Biographie

1915 - 1986

Rudolf Horacek saß meist schweigend im Raum und lächelte – über sein Gegenüber oder wegen einer Idee. Ebenso stoisch führte er den Bleistift. Fast immer entstand ein Gesicht, eine Maske, fast immer dem Betrachter zugeneigt. Horacek baute seine Gesichter in wenigen Strichen auf und füllte sie, die runden Augen, das immer ovale Gesicht, er beschriftete sie mit seinem Namen, Zahlen und der Anmerkung „in Mannswörth“. Je nach Geduld wurde das Blatt mehr oder weniger gefüllt, die Anfänge der Zeichnung entweder noch erkennbar oder völlig überlagert von Schraffierungen: Blätter, die den Betrachter zu analysieren scheinen – und nicht umgekehrt.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden