Biographie

*1938

Heinrich Reisenbauer lebte lange in psychiatrischer Unterbringung. Die Freiheit, die er seit 1986 im Haus der Künstler genießt, scheint er gar nicht zu benötigen, denn er nützt sie selten bis gar nicht. Auch in seinen Zeichnungen ist er kontrolliert, geordnet, pedantisch. In Reih und Glied stehen sein Figuren, Gegenstände oder anderen einfachen Motive. Säuberlich gleich, aber doch nicht identisch, das macht den Reiz seiner Arbeiten aus. Überwindung kostete Reisenbauer die Arbeit an großen Leinwänden, die Absolutheit der unkorrigierbaren schwarzen Edding-Konturen auf der Leinwand verunsicherte ihn anfänglich. Nun ist aus dem ehemals Zögerlichen ein gewandter Beherrscher auch des großen Formats geworden.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden