Wild zerzaust sind die Haarmähnen, die Philipp Schöpke seinen Figuren „Franz“ oder „Mitzi“ zeichnet! Sie inspirieren uns beim Verfilzen bunt gefärbter Schafwollsträhnen. Heißes Wasser und Seifenschaum braucht es für diese uralte Textiltechnik.

Mit Katja Brandes

Info

Info

Jeden 1. Sonntag im Monat um 15.30 Uhr

Info und Anmeldung
Tel / fest: +43-2243-87 087
museum@gugging.at

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden