Diese Angebote können Sie buchen:

Führungen und Workshops für Kinder und Jugendliche

Die Führungen für Kinder und Jugendliche erlauben eine intensive Auseinandersetzung mit den jeweiligen Themen.
In den Workshops werden die jeweiligen Themen der Führung durch einen kreativen/praktischen Teil ergänzt.

Programm zu den Künstlern aus GuggingKlasse forscht

Führung:
Die ganze Klasse erforscht mit den KunstvermittlerInnen das Museum samt Umgebung. Dabei bekommen die Schülerinnen einen Einblick in die Geschichte der Gugginger Künstler und in ihr Leben. Anschließend werden die Schüler in Gruppen eingeteilt, die sich mit den Werken der jeweiligen Künstler auseinander setzen. Ziel ist es, den Kindern einen Zugang zum Kunstwerk zu ermöglichen, indem sie ihre eigenen Seherfahrungen machen. Der Höhepunkt ist ein gemeinsamer Ausflug zum Haus der Künstler.

Workshop
Inspiriert von den Künstlern kreieren wir eigene Werke, wie z.B. Figuren wie Arnold Schmidt, Tiere wie Franz Kamlander oder Blätter mit Motiven wie Heinrich Reisenbauer.

gugging meistwerke.! (bis 01. April 2018): Kunstdetektive - Kunstforschung mit Spaßfaktor

Führung
Ein Meisterstück nach dem anderen gibt den KunstdetektivInnen ein Rätsel auf. In der Ausstellung suchen sie Spuren, die zur Lösung des Rätsels führen. Dazu brauchen sie mehrere Fähigkeiten: Neugier, Beobachtungsgabe – und auch Phantasie. Die SchülerInnen – in Gruppen aufgeteilt und mit einem Handout ausgestattet – sammeln Informationen, führen Interviews und machen Notizen.

Workshop
In der Kreativwerkstatt haben die KunstdetektivInnen die Möglichkeit, mit verschiedenen Materialien zu experimentieren und ein Selbstporträt von sich anzufertigen oder die gefangenen Diebe darzustellen.

Ein Künstlerhaus auf Reisen - Birdman: Vogelobjekte

Workshop
Inspiriert von Birdmans Künstlerhaus experimentieren wir mit Stoffresten und Abfallmaterialien und kreieren ein eigenes, individuelles Vogelobjekt aus Gugging.

Führungen und Workshops durch die Sonderausstellung "existence.! der mensch in der sammlung jean-claude volot"


Führung „ICH SEHE MICH – AN?“
Der Sammler Volot hat in 35 Jahren (1980– 2015) eine Sammlung zusammengetragen, die, so breit sie auf den ersten Blick auch angelegt sein mag, von einem großen
übergeordneten Thema bestimmt wird – dem Menschsein in all seiner Komplexität. Was präsentiert man von sich selbst? Und was bleibt versteckt? Welche Kunstwerke
würden wir heute aussuchen, um etwas über uns selbst und unsere heutige Welt zu erzählen? Mit diesen und anderen Fragen werden wir uns der Ausstellung annähern.

Workshop
Im Atelier entsteht im Anschluss an die Führung eine einzigartige Upcycling-Collage. Dabei geht es um ein (Selbst-)Porträt des Ichs, das für einen selbst vielleicht ein Fremder ist.

 

Führung: „GESPENSTERJAGD DURCH DAS MUSEUM“

Was ist mir unheimlich, wovor fürchte ich mich? Fürchtet sich meine Freundin vor den gleichen Sachen wie ich? Mag ich gruselige Geschichten oder Filme? Können auch Kunstwerke geheimnisvoll oder sogar skurril sein? Dieser Museumsbesuch wird spannend sein. In den Ausstellungsräumen sind geisterhafte Kunstwerke aufgetaucht, sodass die SchülerInnen gemeinsam auf Gespensterjagd gehen können. Kärtchen mit entsprechenden Begriffen weisen ihnen dabei den Weg. Anschließend wird ein eigenes Gruselbild zu einem Kunstwerk erstellt.

Workshop
Im art labor findet ihr ein Sammelsurium aus Wegwerfsachen. Verschiedene bunt zusammengewürfelte Materialien wie Stoff, Plastik, Karton oder Knöpfe lassen ein unkonventionelles geisterhaftes Objekt entstehen, das jede individuelle Kreativität zulässt.

 

Englisch im museum

Englisch außerhalb des Klassenzimmers lernen: Das bringt Abwechslung und Anregung in den Schulalltag. Verlegen Sie den Unterricht ins museum gugging, wo Sie das Lernen der englischen Sprache mit Kunst und Kultur verbinden können. Die SchülerInnen erweitern auf spielerische Art ihren Wortschatz und haben Spaß dabei.

Die TeilnehmerInnen beschreiben beim Museumsrundgang auf Englisch die einzelnen Stationen (galerie, atelier, museum), aber auch was sie beim Betrachten eines Kunstwerks beobachten und fühlen. Im Workshop können sie später ihre Eindrücke selber mit Farbe oder Bleistift auf Papier bringen. 

stop

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden