August Walla war eine der schillerndsten, vielfältigsten und faszinierendsten Gugginger Künstlerpersönlichkeiten: Er schuf private Mythologien, Sprachen und hinterließ seine künstlerischen Spuren an allen Orten, die er besuchte. Kurator Johann Feilacher stellt Wallas ausufernde Welt den zittrig-zarten Menschenschöpfungen des Philipp Schöpke gegenüber. Schöpkes Hauptmotiv ist die menschliche Gestalt. Seine Figuren sind nahezu durchsichtig, Eingeweide und Geschlechtsteile treten hervor, die Umrisse verlieren sich im unteren Bereich des Blattes. Schöpke ist ein Künstler aus Gugging, dessen Strichführung und Sensibilität für KunstliebhaberInnen eine willkommene (Wieder-)Entdeckung sein werden.

Info

Info

Beginn 19:00 Uhr

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden